Ich bin noch immer am Feinschliff meines neuen Systems. Das GA-H97-N WiFi ist mit zwei 1000MBit Netzwerkkarten gesegnet — unter anderem der i217-V. Bisher hatte ich meine Netzwerkverbindung über die Qualcomm Atheros AR8161 (eth2) laufen. Leider wird aus mir unerfindlichen Gründen hier sowohl unter vnstat, als auch mit dem Network-Monitor vom Xfce-Panel nicht angezeigt.

Da ich ja in der glücklichen Situation bin, zwischen zwei Netzwerkgeräten frei wählen zu können stecke ich also einfach den Stecker um 2cm nach rechts. Pustekuchen! Mit der zweiten Netzwerkschnittstelle (Intel i217-V) bekomme ich gar keine IP-Adresse.

Der Grund hierfür ist, dass diese Netzwerkkarte mit dem Kernelmodul e1000e in der Version von Ubuntu nicht richtig funktioniert. Also baue (compiliere) ich mir ein aktuelles Kernelmodul aus den Quellen.

Erstmal muss der Tarball herunter geladen werden (Link: Intel) dann mit einem

direkt an der README vorbei (die übrigens 968 Zeilen hat!) ins Quellverzeichnis. Hier muss in Zukunft vielleicht die Version 3.1.0.2 angepasst werden. Weiter geht’s indem man mit

das Kernelmodul compiliert (Zeile 1), das alte Modul gegebenfalls rauswirft (Zeile 2) und endlich das neu gebaute Modul einlädt (Zeile 3).

Jetzt funktioniert die Verbindung auf Anhieb.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.